MENÜ

Χ

Erstes Bonitätsrating für die myLife Lebensversicherung AG: starke Bonität, geringes Ausfallrisiko und stabiler Ausblick

Die auf provisionsfreie Netto-Produkte spezialisierte myLife Lebensversicherung AG hat sich erstmalig dem Bonitätsrating der renommierten Agentur Assekurata unterzogen. Das Ergebnis: Das Kölner Ratingunternehmen bescheinigt der myLife eine starke Bonität (A-). Das Ausfallrisiko des Unternehmens wird wegen der starken Bonität als gering eingeschätzt. Der Ausblick ist stabil.

„Diese Beurteilung bestätigt erneut, dass sich die myLife auf dem richtigen Weg befindet“, fasst Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender von myLife, das Ergebnis zusammen. „In der aktuellen Situation im Lebensversicherungsmarkt war es mutig, sich dem Prozess und der Beurteilung eines Erstratings zur Bonität zu stellen. Wir freuen uns über die Feststellung des A-, das unsere gute Marktposition untermauert.“

Die Ratingagentur hebt in ihrem Ratingbericht hervor, dass die myLife in der Vergangenheit stets überdurchschnittliche Deckungsgrade nach Solvency I ausgewiesen habe und auch unter dem neuen Aufsichtsregime Solvency II überdurchschnittlich gut dastehe. Im Vergleich zum Markt weise die myLife im Verhältnis zur Deckungsrückstellung sehr hohe bilanzielle Sicherheitsmittel aus. Auch den aktuellen strategischen Fokus bewertet die Agentur positiv. Dabei lägen die Zuwachsraten der myLife weit über dem Marktdurchschnitt, gleichzeitig läge die Stornoquote im Geschäftszweig Netto-Produkte weit darunter. Als junges Unternehmen profitiere der Lebensversicherer im Marktvergleich zudem von unterdurchschnittlichen Garantiezinsverpflichtungen im Bestand.

Das Assekurata-Rating ist eine Beurteilung der finanziellen Leistungsfähigkeit, der sich Versicherungsunternehmen freiwillig unterziehen. Es fließen jeweils die Daten der vergangenen fünf Jahre urteilsbildend in das Rating ein. Die Assekurata überprüft und aktualisiert ihr Rating in der Regel jährlich