MENÜ

Χ

Jugend, Vorsorge, Finanzen – Fachlicher Austausch von Wissenschaft und Praxis

Bei der Fachkonferenz, die am vergangenen Mittwoch in Hamburg stattfand, gaben die geladenen Experten ihre Einschätzung zu den Megatrends des Finanzwesens und präsentierten die Ergebnisse einer aktuellen Jugendstudie zu Fragen der finanziellen Vorsorge. „Der Austausch zwischen Forschung und Praxis ist für beide Seiten äußerst wichtig“, sagt Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender von myLife. „Darum freuen wir uns besonders, dass derart hochkarätige Referenten unserer Einladung gefolgt sind und eine spannende Diskussion in Gang gesetzt wurde.“

Aus der Forschung

Einen Branchenüberblick gab Dr. Marc Surminski, Chefredakteur der Zeitschrift für Versicherungswesen, der außerdem als Moderator durch die Veranstaltung führte. Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld, der zunehmenden Regulierung vor allem auf europäischer Ebene sowie der weiter fortschreitenden Digitalisierung sieht er die zentralen Entwicklungslinien der deutschen Versicherungswirtschaft.

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Professor of Public Health and Education an der Hertie School of Governance in Berlin, präsentierte aktuelle Erkenntnisse zu „Stimmung und Erwartungen der Internetgeneration zu Finanzen“. Sie stammen aus der Studie „Jugend, Vorsorge, Finanzen“, die Prof. Dr. Hurrelmann seit einigen Jahren regelmäßig durchführt und beschreiben, wie die kommende Kundengeneration der „Generation Y“ tickt.

Aus der Praxis

Schließlich referierte Carsten Meier, Co-Founder und Partner des Beratungs-Start-ups Intraprenör über Zugangsmöglichkeiten zur Generation Internet. Er beschreibt die jungen Menschen als intelligent und interessiert – wenn man sich ihnen über die richtigen Kanäle nähert und bereit ist, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen.

In verschiedenen Workshops rund um die junge Generation sowie Vertriebskanäle und Geschäftsmodelle der Zukunft, konnten sich die anwesenden Makler mit den Experten austauschen. Eine spannende Erkenntnis war, dass die Erwartungen und Bedürfnisse der Generation Y in Finanzfragen, sich inzwischen auch auf die ältere Kundengruppe übertragen lassen.