MENÜ

Χ

Spitzenreiter bei Nettotarifen: myLife Lebensversicherung belegt den ersten Platz bei Nettotarifen im Fondspolicen-PI-Rating

Der Branchen-Informationsdienst Map-Report hat erstmals Fondspolicen anhand von öffentlich zugänglichen Daten bewertet: Im Fondspolicen-PI-Rating deutscher Lebensversicherer wurde die myLife bei den Nettotarifen in der Kategorie Vertrag ausgezeichnet. Die höchste Punktzahl und damit den ersten Platz erzielte die myLife Fondsrente (Tarif FRNK) in der Vertragskategorie Fondspolice ohne Garantie.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Fondsrente zu den besten Nettotarifen auf dem deutschen Markt zählt. Diese Auszeichnung würdigt die Tatsache, dass wir bei der Gestaltung unserer Produkte immer die Bedürfnisse der Kunden im Blick haben“, sagt Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender der myLife Lebensversicherung AG. In der Kategorie Vertrag wurden Effektivkosten und garantierte Rentenfaktoren in Beispielrechnungen mit zwölf, 20 und 30 Jahren Laufzeit bewertet.

Über die myLife Fondsrente

Die myLife Fondsrente ist eine fondsgebundene Rentenversicherung, die sich insbesondere durch ein kostenoptimiertes Spektrum an Exchange Traded Funds (ETF) auszeichnet. Mit rund 110 kostengünstigen ETFs bei insgesamt über 200 Fonds umfasst die myLife Fondsrente eines der umfangreichsten ETF-Portfolios aller deutschen Lebensversicherer. Der entscheidende Kostenvorteil ist, dass die myLife Fondsrente ein Netto-Produkt ohne Provisionen und vertriebliche Abschlusskosten darstellt. Dadurch können bereits ab dem ersten Monat Rückkaufswerte ausgewiesen werden. Bei einer Vertragslaufzeit von 30 Jahren und 100 Euro Monatsbeitrag betragen die Effektivkosten der myLife Fondsrente nur 0,6 Prozent im Jahr. Weitere Produktvorteile liegen in den folgenden Möglichkeiten: kostenfreier monatlicher Fondswechsel, jederzeitige Beitragsänderungen oder -pausen, Zuzahlungen und Auszahlungen, keine Stornogebühren bei Vertragskündigung und bereits nach drei Monaten der erste Kontoauszug.